Ein neues Jahr – Zeit für deine Ziele

Lesezeit ca.: 4 Minuten

Wie aus Gedanken neue Gewohnheiten werden

Bevor ich mich an diesen Text gesetzt hab, blätterte ich „schnell“ durch die Angebotsblätter der Supermärkte, um sie danach in die Papiertonne tun zu können. Netto, gelber Netto, Rewe, Nahkauf, Aldi… alle außer Edeka, hatten Seitenweise (teure) Sportgeräte und Utensilien…. Unsere Ziele fürs neue Jahr sollen kräftig abgemolken werden 😉

Was du stattdessen tun solltest, erfährst du in diesem Post…

2021 - ein neues Jahr
Ein neues Jahr – neue Chanchen
Image by Tumisu from Pixabay

Rituale

Wir Menschen brauche Riten, Tage, Wendepunkte. Neujahr ist ein Tag wie jeder andere. Doch für unser Gefühl und für unseren Kopf ein Buch mit leeren Seiten, das beschrieben werden möchte.

Gute Zeit um sich Gedanken zu machen, was DU willst. Ich habe mir meine Listen der letzten Jahre dazu angesehen… Spannend. Es ist nicht alles geworden, doch es hat bei der Richtung geholfen. Manches brauchte etwas länger oder hat sich in eine andere Richtung entwickelt

Mach’s schriftlich

Nimm dir einen Zettel. Untersuchen zufolge erreichen Menschen, die Ihre Ziele schriftlich festhalten, diese wesentlich häufiger. Ich mach’s am Computer. Gib dem Jahr ein Motto:

2021 ist das Jahr des gesunden Schlafes, der Liebe und Meditation.

Oder „… des Ausmistens, der sportlichen Höchstleistungen… der beruflichen Neuorientierung…“

Danach zeichne 5 Spalten für:

  • Fertigkeiten/Beruf/Finanzen/Sparen
  • Familie/Ehe/Freunde/soziales Netz
  • Gesundheit/Fitness
  • Freizeit/Hobby
  • Sinn/Spiritualität/Kultur

Dann drei Zeilen

  • kurzfristig (6 Monate)
  • mittelfristig (2-5 Jahre)
  • langfristig (10+ Jahre)

Schreibe in jedes Kästchen 3-5 Ziele

Beginne mit einer Sache

Nimm dir einen Markierstift und streiche dir eine Sache an. Dies ist dein Projekt für Januar. Du kannst immer nur eine Sache konzentriert machen. Neue Gewohnheiten brauchen mindesten 21, besser 30 Tage um sich zu festigen. Und 12 neue Gewohnheiten in einem Jahr, das ist doch was Erstrebenswertes.

Ich hab z.B. letzten Oktober mit der Wim-Hof-Methode (WHM) angefangen (täglich kalt duschen, atmen, fokussieren). Anfangs war ich bei 30 Sekunden kalt Duschen. Jede Woche 10 Sekunden länger. Jetzt bin ich bei 4-5 Minuten Eisbaden in meinem Naturpool bei ca. 1,5-2 Grad Wassertemperatur. Und ich freu mich darauf bzw. denke kaum noch daran. Es gehört jetzt zu meiner Morgenroutine.

Fang einfach an

Das Geheimnis? Beginne. Keine großen Vorbereitungen, Utensilien usw. Fange einfach an. Warte nicht auf den perfekten Zeitpunkt. Der kommt nie. Unbedingt innerhalb von 72 Stunden loslegen, sonst wird es nicht. Die Sachen optimieren sich mit der Zeit. Bei der WHM hab ich auch nicht gleich alles gemacht. Auch mal 1-2 Tage ausgelassen. Doch ich bin drangeblieben und mache unterdessen das komplette Programm….

Formuliere konkrete Ziele

Statt aufs Gewicht achten oder endlich abnehmen: Bis Ostern 3 kg abnehmen.

Statt mehr auf die Kinder achten: Wenn die Kinder mich ansprechen, Dinge (Handy) weglegen, ansehen, zuhören. Jeden Tag 5-10 Minuten Qualitätszeit mit jedem Kind.

Wie willst du dein Ziel erreichen?

Beispiel – Ziel eher aufstehen

Zuerst überlege dir wie viel Schlaf du brauchst, damit du dich wohlfühlst. Achte auf die 90 minütigen Schlafzyklen. Also 6 oder 7,5 Stunden. Du willst um 6 aufstehen. Also einschlafen gegen 22:30 Uhr. Im Normalfall braucht man etwa 15 Minuten. Also 22:15 ins Bett fallen. Also gegen 22 Uhr alles beenden und bettfertig machen…. Idealerweise also spätestens 19:30 Uhr mit dem Abendbrot fertig sein… (3 Stunden vorher möglichst nichts mehr essen und kein Alkohol!). Idealerweise etwa eine Stunde vorm Zubettgehen keine digitalen Medien (handy, Laptop, Saucy der LCD-Fernseher) mehr um die Schlafhormone nicht durch blaues Licht zu stören. Einen Blaulichtfilter am Handy/Tablet ist dennoch zu empfehlen (z.B. f.lux oder Blue-Light-Filter ect.).

Am besten das WLAN ausstellen (An/Aus-Zeiten können meist programmiert werden) und auch das Handy aus dem Schlafzimmer verbannen. Wenigstens Flugmodus, wenn du den Wecker nutzt. Es gibt auch tolle Apps zum einschlafen und aufwecken mit sanfter Musik/Geräuschen und beachten der Schlafzyklen…

Sorge für soviel Dunkelheit wie möglich. Jede Form von Licht stört deinen erholsamen Schlaf. Drehe das Handy um oder decke es an damit dich das Lade-/Satuslicht nicht stört…

Schlafe bei offenem Fenster oder lüfte nochmal 10 Minuten durch. Halte dein Schlafzimmer kühl… ausführlicher im nachfolgenden Post.

Du siehst, Erfolg ist kein Zufall, sondern ganz konkrete Planung. Ich empfehle dir zu diesem Thema unbedingt noch diese beiden Posts.

Übersicht über die einzelnen Schritte

Aus dem Buch „Berge versetzen für Anfänger“ – Marius Kursawe

  • Ziele setzen
  • Entscheidung treffen, setzte dir im Kalender einen Endtermin
  • Anfangen statt auf den perfekten Zeitpunkt warten (der nie kommt)
  • Durchhalten, also bei Pannen, Ausrutschern, Durststrecken nicht aufgeben
  • Konzentriere dich auf den Moment. Ein Schritt nach dem anderen.
  • Versuche Schwieriges mit Schönem zu verbinden (bei mir war das Fitness und Sauna)
  • Setzte dir Etappenziele. Brich das bis auf den einzelnen Tag herunter (z.B. täglich eine Seite schreiben)
  • Schaffe dir neue Gewohnheiten / Routinen
  • Verabschiede dich von Perfektionismus. Eines meiner größten Hindernisse.
  • Richte dich nach dem 80/20 Pareto-Prinzip. Ein gutes 80 %-Ergebnis in 20 % der Zeit.
  • Bitte um Hilfe/Unterstützung
  • Keine Angst vor Fehlern. Sie bringen dich weiter (Edison: „Ich habe nicht versagt. Ich habe nur 10000 Wege gefunden, die nicht funktionieren.“ )
  • Bleibe zuversichtlich. Male dir aus wie es sein wird.

Am Ende dieses Posts findest du eine Liste mit weiteren wichtigen Tipps.

Also dann. Lass es krachen. Fang an. Ein Schritt nach dem Anderen.
Ein erfolgreiches 2021 Dir.
Dein Henryk

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.